Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Im Sommer 2007 experimentierten Viktor und Mark mit dem Tesla Patent # 0523, einem Gerät zur Modifikation des Gedächtnisses, um herauszufinden, was wirklich hinter Marks Deckerinnerungen an seine UFO-Entführung steckt – allerdings erfolglos. Es führte aber dazu, daß Viktor einen Einfall überprüfen wollte und eine bis dahin unbekannte Frequenz auf dem “Reality Radio” anwählte … worauf er sich in einer trostlosen Parallelwelt widerfand, in der ein verheerender Krieg stattgefunden hatte:

Im gleißenden Licht erkannte er in der Ferne nur ein paar Ruinen, die sich aus einer endlosen Wüste erhoben. Jegliches Leben hatte dort aufgehört zu existieren … mit Ausnahme eines körperlosen Kollektivbewußtseins, das sich KREBS nennt. Es hungert nach Leben – und ergriff in genau dem Moment von Viktor Besitz, als er seinen ersten Atemzug in dieser Welt tat. Viele Stimmen bohrten sich qualvoll in seinen Geist und fügten ihm nur um so mehr Schmerzen zu, je mehr er versuchte, sich gegen sie zu wehren. Es dauerte nicht lange, bis KREBS ihm die Informationen über seine Herkunft entrungen hatte – unserer Welt. Eine Welt voller Leben!

Viktors Psyche unterliegt der Macht von KREBS. Production still / Pilotfilm

Noch während der Kampf um sein Bewußtsein tobte, erkannte Viktor, was KREBS beabsichtigte. Es wollte ihn vollständig kontrollieren, um in unsere Dimension einzudringen und hier alles Lebendige zu vertilgen. Mit letzter Kraft richtete er seine Waffe gegen sich, um KREBS nicht als trojanisches Pferd dienen zu müssen. Aber er hatte keine Chance gegen seinen unsichtbaren Gegner; er war nicht mal mehr in der Lage, sich zu töten. Hilflos mußte er zusehen, wie sein Körper gezwungen wurde, aufzustehen und zur Fernbedienung des Radios zurückzuwanken, die er zuvor verloren hatte. Die Macht, die ihn kontrollierte, betätigte durch ihn das Gerät und shiftete mit ihm zurück ins Hauptquartier.

Hier stellte sich jedoch glücklicherweise heraus, daß sich KREBS nicht ausbreiten konnte: Viktors herausragende Widerstandskräfte hinderten es daran. Seit seinem mysteriösen traumatischen Kindheitserlebnis war er nie mehr krank gewesen. Es steckt also nach wie vor ein Keim des unheilvollen Kollektivbewußtseins in ihm, die Kontamination schreitet aber nur sehr langsam voran. Sie resultiert in zunehmenden krampfartigen Anfällen, über die er keine Kontrolle hat (wodurch sich auch seine Neigung zur Hypochondrie erklärt), und Viktor befürchtet, daß es eines Tages auffallen wird.

Viktor liest "Das Böse kommt auf leisen Sohlen". Production still / Pilotfilm

Dann werden nämlich Fragen gestellt werden – und ihm ist klar, daß niemand auch nur von der Existenz der Toten Dimension erfahren darf! Durch ihn kann KREBS nicht in unsere Welt übertreten (zumindest noch nicht), doch jeder andere Mensch würde ihm einen Weg hierher bahnen. Seither unternimmt er regelmäßig, ausgerüstet mit Gasmaske und speziellen Waffen, Vorstöße in diese Welt, um einen Weg zu finden, KREBS zu töten oder wenigstens das Eindringen der Toten Dimension in unsere zu verhindern … wohlwissend, daß er seine schleichende Vergiftung damit nur beschleunigt.

Er selbst nennt diese ominösen Aufträge “Picknicke am Wegesrand”. Seine Kollegen haben akzeptiert, daß er kein Wort darüber verliert – egal, wie derangiert er von ihnen auch zurück kommt. Bisher hat er keine Möglichkeit gefunden, dieser entsetzlichen Macht beizukommen. Er hofft, daß sich eines Tages ein Ausweg ergibt … bevor es für uns alle zu spät ist.